Konzeption STÖPSEL e. V.

Inklusion

STÖPSEL e. V. versteht Inklusion als das Zusammenleben unterschiedlichster Kinder. Dies bedeutet für uns, in der Gemeinschaft miteinander und voneinander zu lernen, Spaß zu haben, zu spielen und Neues kennenzulernen, aber auch, sich schwierigen Situationen gemeinsam zu stellen. Hierbei ist uns wichtig, die Stärken und Schwächen jeder einzelnen Person anzuerkennen.






Weiterlesen: Inklusion

Dokumentation

Die Dokumentation ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit, denn mit ihr werden die Entwicklung eines jeden Kindes und Erlebnisse im Kindergartenalltag festgehalten. Regel­mäßige Beobachtungen der Kinder bilden die Grundlage für erfolgreiche Entwicklungsgespräche mit den Eltern.

Weiterlesen: Dokumentation

Partizipation

Partizipation bezeichnet verschiedene Formen von Beteiligung, Teilhabe beziehungsweise Mitbestimmung. Partizipation im pädagogischen Bereich ist die ernst gemeinte, altersgemäße Beteiligung der Kinder am Einrichtungsleben im Rahmen ihrer Erziehung und Bildung. Dazu gehören die Haltung, sich für die eigenen Belange und die der Gemeinschaft zuständig zu fühlen, und die Kompetenz, sich konstruktiv streiten zu können, also eigene Interessen vertreten, sich in andere hineinversetzen und es aushalten zu können, wenn man sich nicht durchsetzen kann.

Weiterlesen: Partizipation

Zusammenarbeit mit den Eltern

Bei STÖPSEL e. V. ist eine kontinuierliche Mitarbeit der Elternschaft gewünscht. Eltern und Personal verstehen sich als Team. Die Eltern sind herzlich willkommen, sollten sich jedoch feinfühlig hinsichtlich ihrer Anwesenheit verhalten. STÖPSEL e. V. sieht in den Eltern die Experten für ihre Kinder.

Weiterlesen: Zusammenarbeit mit den Eltern

Kritik, Konflikte, Kummerkasten

STÖPSEL e. V. sieht Beschwerden als Verbesserungschance. Uns ist ein direktes, ehrliches und offenes Miteinander sehr wichtig. Daher bitten wir die Eltern, den „Weg der Lösungsfindung“ gemeinsam mit uns zu gehen.

Weiterlesen: Kritik, Konflikte, Kummerkasten